alltag
alpha
beruf
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon
an der Tagesordnung

 
querverweis zu querverweisen
http://woelfin.twoday.net/stories/232599977/
eigene einfälle:
woelfin.twoday.net/stories/351209160
woelfin.twoday.net/stories/524895687
vermutlich wurde ende 2013 ausgelassen. ich entschuldige mich dafür. jedoch verfolge ich die rubrik schon seit gut 10 jahren.
sympathisch
conchita ist afghane
stimmig
dieter moor ist beaker-muppet
bizarr:
ursi haubner entspricht bernie ecclestone!
(für wen ist dies nun eine beleidigung?)
nett auch, lugner entspricht munster al lewis.
vergriffen im farbtopf:
josef ostermayer solle oliverGlasner(noname) ähnlich sehen. es gibt einen weniger-noname: und zwar jack unterweger.
wie erwin wurm dem ewald stadler ähnlich sieht, so sieht auch ostermayer dem jack unterweger ähnlich. aber welches printmedium traut sich schon, dies laut auszusprechen? #falter ?
der rest des best-of-böse (pest-of-böse) ist undurchschaubar geworden. zuviele rubriken aber keine ersichtliche, wo es geordnet von eins bis hundert geht. ich will ja nur die bösesten hundert ösis, fein säuberlich aneinandergereiht aufgezählt. na hoffentlich klappts das nächstes jahr wieder.
das ganze heftl gleicht leider diesmal vor lauter gutmenschlicher anbiederei einem bartkraulen gegenüber dem islamismus. wer in der verwandtschaft vielleicht ein kopflos-opfer zu beklagen hat, könnte dies nicht so lustig finden. freilicherweise triffts zum glück ja eh die nachbarn (briten, amis, u.v.a.m.) bitte mehr ordnung 2015 und die zwillingsrubrik kann so bleiben. die vierlinge hauten mich nicht vom hocker aber der versuch ist sicherlich hochlöblich anzurechnen.

es muss anfangs der neunziger jahre gewesen sein: ich versuchte nach wie vor einen halbwegs aufrechten schwesternkontakt aufrecht zu erhalten. was ich von ihr letztlich entgegengeschleudert bekam, lautete: 'du wendest dich NUR an mich, wenn du was brauchst!'.
vor ihr konnte man einfach nur noch angst haben. nur bloß nicht zuweriachn. freundliche worte nach außen, innerlich derartig eiskalt, dass die luft rundherum gefriert. als sie schwanger war, machte ich sie unvorsichtigerweise drauf aufmerksam: 'dieses kind wird eines tages sehr viel geld kosten'. entgegengeschleudert bekam ich ein irreversibles 'du hast nie eine schwester gehabt!'. nun ist sie in ihrer beamteten position und ich seit vielen jahren in bedrohlich prekärer position. während die einkommen von eltern pensionär gesichert sind, ihr einkommen+pension durch pragmatisierung gesichert ist, bekomme ich von der pva entgegengeschleudert, dass ich - aktivArbeitssuchend/resp.Jobbend, wie auch pensioniert - nie mehr wert sein werde als 500 euro. als eigenverantwortliche person bin ich drauf angewiesen, sowohl selbständig reserven zu verwalten, wie auch - wann immer es geht, weiterhin prekäre, befristete hand-in-den-mund-jobs aufzureißen. diese kälte, die mir von ihr seit jahrzehnten entgegengeschleudert wird, dann und wann formal durch ein freundlichkeitsmail heuchlerisch entkräftet wird, kommt mir von seitens mobbing@work sehr bekannt vor. ich erkenne diese stimmung auf anhieb. also watscht ihre mutter mich ab und schleudert mir pausenlos entgegen 'ich sei immer schon ein schlechter mensch gewesen, ohnehin hätte mich nie wer haben wollen' möge sie sich in ihrem glauben laben. sie hat keinen tau an ahnung von meinen kreisen und aktivitäten. ich brauche mich damit nicht gesellschaftlich profilieren. ich mache sehr wohl mein ding, muss es aber nicht showinistisch vor mir hertragen. kurzum: am jährlichen schwanzvergleich bin ich mangels mittel nicht mehr bereit, mich zu beteiligen. denn schon garnicht brauche ich mich am ende eines solches spießrutenlaufs wieder bespucken lassen mit sätzen wie 'ich sei immer schon ein schlechter mensch gewesen, ohnehin hätte mich nie wer haben wollen'. mit meinem resilienzpotential habe ich streng hauszuhalten und kann es in derlei sinnlosen spießrutenläufen nicht verschwenden. der nun irreversibel prekäre und menschenverachtende arbeitsmarkt verlangt mir schon genug davon ab.

 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page