alltag
alpha
beruf
Profil
Abmelden
icon

 

alpha

Ich habe mich jetzt redlich bemüht, alle verzweifelten complaint berichte offline zu stellen, was ja nun eine zerrissenheit in der sonst von mir so nerdig verfolgten numerierung zur folge hat. Doch seis drum, einmal mehr wollte ichs in einem kurs so richtig wissen, denn es war um inhalte gegangen. Kurse gibt es in zwei arten. Die menschelnden frei nach dem motto ichbinOK-dubistOK, wo fröhlich vor sich hingemobbt wird, kaum dass man einen dafür prädestinierten sandsack gefunden hat, der wohlweislich immer die wölfin sein muss. Echte foltergruben, diese OK-scheinheiligkeiten. Oh what a shit is this now please.
Ja und dann gibt es die andren kurse, die haben einen eher pragmatischen charakter dahingehend, dass man dort ein internet-gerät mitbringen muss. Am besten laptop, wenn geht mit maus. Naja ich kam hin zu dem shitty mit ipad und einem backup-smartphone, sollte das inet nicht gehen. Weil am backup kann ich via ‚drei‘ hinein, wenn deren wlan mehr verspricht als es hält. Ich war bei öffnung des eh kleinen zimmers nicht aufmerksam gewesen, es hatten sich sofort zwei konkurrentinnen die fensterseite gekrallt und sich schlagartig dermaßen ausgeBREITet, dass man da nicht mehr hinkam. Blieb noch die arschkartenseite und die frontalseite visavis vortragendem. Ich wählte die frontalseite, die wurde aber dann wieder überfallen von zuspätkommenden und ich saß am blödesten eck direkt neben der tür und mit einer sicht dass einer sau graut. Ich setzte mich 1x um, nach vor, wurde sofort gerügt, dass ich dort die wandprojektion nicht sehe. Ich blieb sitzen. Dann quatschte der eh nur, dann hatten wir ne hausführung dann gings zruck zum zimmer des grauens. Fing die projektion an, ich rückte auf die seite und zwei falsche weiber fingen an mich auszulachen. Ich konterte mit einem schrecklichen hustanfall in deren rücken. Ich spitzte auf nen tisch der frei werden würd weu a so a kursweiberl versprochen hat sie würd früher gehen. Die ging, ließ ihren kram aber da. Ich krallte mir den tisch. Kam eh schon längst nicht mit in dem shitty kurs, weil am handy kam ich mit surfen nicht nach und das ipad ging ja nicht wegen denen ihrem kaputten wlan. Es versteht sich von selbst dass keiner der sch**trommln dort beschwerden übers wlan anzubringen hatte. Dieses prob hatte nur ich, und ich hielt den mund. Es kam das weib rück, das nun knapp neben mir saß. Knappest. Wir warn ja da alle aufgfädlt wie die hendln am spieß. Es war elendig, man konnte die mitschrift des nachbarn mitlesn. Jetzt gabs so kekserl. Die trulla neben mir holt sich ein tasserl mit schwerst krachenden harten kekserln. Jetzt 17 minuten vor schluss dieser folter musste ich auch noch auf hautkontakt der ihr krachendes krammelgebiss diese elendiglichen kekse zermalmen hören. Ich packte mein zeug, murmelte eine glaubwürdige entschuldigung und verließ den ort des schreckens. Also sollt ich noch von chefitäten und obrigkeiten zu irgend einer fortbildung genötigt werden, erpresserisch dazu verw*ltigt werden, ja dann setz ich mich in so ne schlangen und foltergrube halt nochmal rein. Missmutig und mit einem foots bis zu den kniekehlen runter. Aber ich will eine solche erpressung niemandem geraten haben. Ich werde vielleicht untergehen, aber sicher nicht im rahmen einer fort- und weiterbildung irgendeiner art. danke ich habe fertig. Ich habe genug davon. Und weißt, am tag vorm kurs wurde noch kundgetan: geht’s in diesen kurs, es sind noch plätze! Ja und deswegen war dann das kammerl knallvoll. Oh gott war das eklig es war elendig. Diese story ist nur ein teil der verarbeitungsstrategie einer neuerlichen RE-traumatisierung. Wie oft will ich es mir noch antun und warum tu ich mir das an. Sollt ich mas*o veranlagt sein, dann gewiss auf andren gebieten als auf diesem. Da ist ja ein türkisches gefängnis besser. Bloß ka weiterbildung mehr nie mehr. Nie nie mehr. I wü ned na i wü ned. Aus und ferddich.

ich schrieb so viel über klos und um ganze euro betrügende bäckereiverkäuferinnen, dass ich jetzt ein paar der oberen stories offline stelle. das ergibt eine lücke in der bezifferung, was meinem perfektionsanspruch sehr weh tut: sehr sehr sehr sehr. aber vielleicht korrigier ich auch das mal. ich muss mehr drüben weiterschreiben und ein aufreg-log habe ich ja auch anderswo eingerichtet. zwei eigentlich, glaub ich. aber jezz ramman ma ammal zsamm.

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5081186/Umfrage_Viele-Turken-wurden-fur-Geld-gehen
es stünde ihnen frei, sich im eigenen land für innenpolitik zu engagieren. für geld würden sie gehen. nun, es käme rein ökonomisch betrachtet, auch billiger, weil sie zu unseren erfolgreichsten transfergeld-empfängerINNen zählen. die story muss ich noch nachrecherchieren. momentan keine zeit, drum ist der beitrag so kurz. aber die presse sagt eh alles. sie ist eine superzeitung die ich liebe.

trump kanns auch wieder mal ganz kräftig. erst verhält er sich fiesest gegenüber den mesoamerikanern, oft mexikanern - die gehen zu clinton weil die nen hispanohablante im team hat. um aber diesen stimmverlust wettzumachen, umgarnt das toupet-tramperl nun stimmgeil den gesamten afrikastämmigen bevölkerungsanteil. http://www.gmx.at/magazine/politik/wahlen/us-wahl/us-wahl-donald-trump-verspricht-afroamerikanern-jobs-wohlstand-31863652 und nun gut, wir sehen uns an wer gewinnt. im november.

einige ganz wenige worte - ja parallelen - zu unserem verkraxten erbarmungswürdigen owegsandltn ösiland. sowohl usa wie auch Ö haben beide die (qu)wahl zwischen frau PEST und frau CHOLERA. wir teilen uns die zwei zeitgenossen. usa wird die pest kriegen, während wir - immer schon bescheidenen ösis uns gern auch mit der cholera zufrieden geben. usa liegt ausserhalb meines machtbereichs. was ich aber sehr wohl tun kann: den wahlzettel (den dritten nämlich) als arschpapier verwenden. und am besten gleich direkt in der kabine. gegebenenfalls knülle ich selbigen dann liebevoll zusammen, damit der nächste vollidiot drinnen auch ein bisserl eine freude daran hat.

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5069799/Asyl_So-ein-Jahr-nicht-wiederholen?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/index.do
ein jahr 2015 darf sich nicht wiederholen. die prozentzahlen, wiewenige nach 2 jahren, nach 5 jahren, nach 10 jahren arbeitsintegriert sind, sind erschreckend. sogar in schweden mit dem super-2-jahresprogramm sind nach den 2 jahren zwischen 25 und kaum 50% asylberechtigte im arbeitsmarkt integriert.
der FASSMANN. Vorsitzender des Expertenrats für Integration legte noch unlängst herzzerreißende auftritte mit unsrem theatralischen motschkeranten patzelt hin. und nun geht er argumentativ hand in hand mit außenminister kurz. kurz'ens strategie hat mir immer schon gefallen. ungeachtet meiner eigenen politischen ausrichtung, respektive parteizugehörigkeit. er hat einen weltklasse-beraterstab und ist in öffi terminen sehr freundlich, ja regelrecht unverbraucht. aber keine angst, das kommt schon noch.
nun jedenfalls darf sich ein 2015 nicht wiederholen. wir werden noch schimpfen auf jenes jahr. und freilich, es gab die bahnhofsklatscher und die bahnhofshelfer, es gab train-of-hope. dort waren sich alle in der meinung einig. was die emsigen jungspunde aber nicht betrachtet haben, sind völlig einfache, ökonomische rechnungen. wenn jemand 5-10 jahre arbeitsmarktfit gemacht werden muss, um eine wertschöpfung zu erzeugen, die nichtmal die sozialen kosten seiner eigenen familie deckt, das kann sich hinten und vor nicht ausgehen. ja, und enteignung der bevölkerung auf welchen wegen auch immer dies sein mag, das kann ja auch keine lösung sein. dann wählens alle schwarz oder alle blau und wir haben überhaupt keine sozialgesetzgebung mehr. der kern-kurz-kurs ist insgesamt gut. wir haben zwar fischli als präsidenten verloren und es kommt garantiert kein bessrer nach - aber in dieser kern-kurz- kombi, da sehe ich einiges verheißungsvolles. (bei mitterlehner würde ich das nicht so sehen): doskozil ist auch prima. wirkt zwar total sympathisch, zieht trotzdem seine harte und entschlossene linie durch.
schockieren tut mich nach wie vor stöger. ist sozialminister, ködert wieder mal die sozialschmarotzenden (ex-früh)pensionisten mit weiteren anhebungen, sieht aber auf unserem arbeitsmarkt KEINEN notstand. ja was will er denn noch zu den 145000 wiener arbeitslosen dazu: etwa 390.000 wiener arbeitslose?

am namenstag, 11aug, wurde meine uralt-domain revitalisiert. dank easyname um 44 euro im jahr. es ist ein wirklich vernünftiges und großzügiges angebot. 35-75% aller websites sind mit wordpress gemacht - so auch die meine. es hat sich glücklicherweise ergeben, dass ich beruflich und via vhs schon sehr viel über wp lernen konnte und noch weiter werde. eingeschränkt ist nur die themenstellung in wp-domain. es muss politisch korrekt sein. es darf nicht parteipolitisch werden. freunde dürfen nicht beim namen genannt werden. meinen e-media screenshot darf ich dort aus kopierrecht-gründen nicht zeigen, keine liebesgschichten und heiratssachen, keine tv-angelegenheiten, allenfalls radio Ö1-rekapitulation, keine berufs-interna oder befindlichkeiten, kein familystress. also eigentlich nix, was handelsübliche schreiberei ausmacht. übrigens hörte ich erst kürzlich, dass jegliche schreiberei durch autobiographisches beginnt. ich möcht überhaupt eher allgemeine betrachtungen reinstellen, durch die sich auch andre betroffen fühlen könnten, etwa die zielpunktpleite, der gap zwischen twitter und facebook; allgemein soziologische betrachtungen also. als enorm bereichernd fürs domain-schreiben stellen sich ehrenamtliche tätigkeiten heraus. die kann man aber auch nur machen, wenn zeit für so etwas da ist: eine sehr geliebte tätigkeit musste ich aufgrund beruflich bedingter terminkollisionen schon aufgeben. die zweite steht nun auf der kippe.

ja, nicht mal meiner angebotenen rolle als ersatzbeisitz nachgehen. eine rolle, die ich auch nur 2x und eher mit unterdurchschnittlichem erfolg innegehabt hatte.
aber was eben wirklich die breaking news sind: natürlich ist daHofa unwählbar, daran bestand nie ein zweifel. doch leider ist dies vdB auch. jemand, dessen erste ansage lautet, in der kanzlei eine raucherkammer einzurichten, hat jegliche berechtigung auf präsidentschaft antizipatorisch verwirkt. es geht einfach garnicht. beim letzten kreuzerl für ihn bekam ich nur einen fingerkrampf. bei einem nächsten kreuzerl für den alten süchtigen mann aber würden sich meine fingernägel zu kringeln anfangen, dies wäre irreversibel und ich könnte nie mehr händisch geschirr abwaschen.
wer nicht wählt, wählt hofer, argumentierten die sozis. damit bin ich also daHofa-wählerin. ohne ihn freilich zu wählen. welche wahl hätt ich. ich würd gstandene 40 minuten 1 kabine besetzen, um den stimmzettel derartig zu verschmieren, dass die kulitinte hundert kilometer gegen den wind hinausstinkt.
es ist nicht so schlimm. daHofa woas. daHofa wirds. die anarchos werden ihn 'schlecht behandeln', um es weitgehend politisch korrekt auszudrücken. die weltpresse wird aufheulen. die nächste NR wahl wird aber dafür gutgehen und die haben wir gewiss schon 2017. weil wir werden uns wundern, WAS alles geht, sagte einst daHofa. österreich steuert der staatskrise und unregierbarkeit entgegen und ich werde nicht wählen gehen.
aufruf: es wird http://peziso.twoday.net dringend gesucht.

meine landesdomain ist kaputto und das alpha schon sehr lang. bei alpha weiß ich zumindest, wer's zerstörte.
also bleiben wir auf twoday.
dieser tage feiere ich 1 jahr türkce, bin immer noch im A1 niveau. ich lern nimmer so gschwind wie einst. aber zumindest fand ich im 2D ein türkce blog http://yuregininsesi.twoday.net/

inProgress; orhan auf englisch http://www.cs.rpi.edu/~sibel/poetry/books/i_orhan_veli/
orhan auf deutsch mit dem zentralen buch/fremdartig http://www.orhanveli.net/yukselpazarkaya.html
und finally auf türkce http://www.dosthane.de/orhanveli.php
süleyman efendi video https://www.youtube.com/watch?v=LBoQ9B8E2M4 einige andere dichter http://www.dosthane.de/siirleriniz.php

zoe und dawa, meine favoriten für esc 2015, 23 mai wien. Dass lemo es nicht weitergeschafft hat, ist schade. in der zweiten runde waren die lieder von dawa etwas problematisch. zoe straub hat aber mit 'something' und 'on my own/les mis' meine absoluten favoriten erwischt!

URBAN TRAD: erinnerung an urbanTrad'03, um 2 pkt sieg versäumt, ähnlich wie commonLinnets 2014.
uTrad

 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page xml version of this topic