alltag
alpha
beruf
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon

 

alltag

die rahmen bobo scheisse. name des lokals geändert. schon vor 12h wettrennen um die tische und nischen. ein degeneriertes paarl mit megadegeneriertem kind kommt mir zuvor und kriegt die letzte nische. ich eil noch hilflos zum letzt verfügbaren zweiertisch und will dort allein essen. damit bin ich für die gspritztn ohnehin nongrata. jetzt habm die dort schon einen manager platziert welcher zwei meter nach mir den dreckstisch ansteuert und fragen mich ob mich denn wer platziert hätte. wissts ihr was ihr mich könnts mit eichare stinkatn überteuerten nerd nudeln? scheissn könnts gehn und moscherln könnts mi. ein lokal das eh keine gäste braucht muss auch mich nicht kriegen. bestenfalls die diffamierungskritik kann der saftladen habm. das ramien in der mall. leckts mich am gesäss.
apropos arsch. das letztverbliebene akzeptable klo habms endgültig gsperrt beim mediamarkt oben. stattdessen ein quetschklo mit vier zellen hinten neben juwelier. drei versperrt. eins offen, weil da versorgt eine kopftuchmamma ihr gesamtsippe scheisstechnisch. wer da keinen ausweg weiss muss akrobatisch in die waschmuschl pissn.als frau. mall ist ein elendiglicher ort. stinkig elendig.

wir sind im krisenkurs. ein kurs - prädestiniert, um selbst in die krise zu geraten. angemeldet sind elf. kommen tun neun. drei kenn ich schon. ein herr ist sehschwach, eine dame hat aorta-probleme. wann immer sie zu wort kommt, monologisiert sie ungeniert und wir haben alle tatsächlich angst, sie könnte uns jeden moment sterbensbedroht umfallen.
die vortragende präsentiert frontal, unbarmherzig - ihre PPT mit einem zweifellos essentiell wichtigen content. viel text - er wird vorgetragen, um nicht zu sagen abgelesen - im sinne des sehschwachen kollegen.
anfangen tut ja alles noch gut. ich kenn den raum, kapere sofort den sitz, der mir angesichts der problematischen feng shui konstellation des raumes noch vergleichsweise guttut. fenster hab ich im rücken - nicht nur das, auch ein mobiles klimagerät.
eine schwangere kollegin verlangt, dass dieses aufgedreht wird. da hätte man gleich auch das fenster öffnen können. das klimagerät ist nämlich so laut wie die stark befahrene straße davor. husttiraden kringeln sich durch den raum und befallen wie ein giftgasvirus letztendlich sogar die vortragende selbst. die mittagspause wird spät angesetzt: als wir vier stunden power-point molto-brutalo hinter uns gebracht haben. schon kurz vor derselbigen beschließe ich, nach ihr nicht mehr zu kommen. denn wir haben die gesamte PPT präsi schon zu anfang des kurses erhalten: mein vorteil. fazit: kurse, wo ich von vorn bis hinten, anfangs bis ende entspannt durchsitzen kann, sind eine rarität geworden.
horror sind körperübungen, teamarbeit (wo ich immer der gfyckte bin), pausen - im allgemeinen, doch insbesondere im besonderen, leute die mich teils auf intimes ansprechen, nur um smallzutalken.
aushalten tu ich: anfangs-smalltalk, cafe und obst, keksaln, eine locker aufgereihte sitzordnung, wo der vortragende teil des locker aufgefädelten kreises ist - und wo man nicht sagt: kommt rücken wir alle noch näher zusammen, so das am ende die sesselbeine, um nicht zu sagen die jeweiligen oberschenkel aneinander stoßen und reiben und die intime distanz von 60cm empfindlich verletzt wird. und tschüss, einmal mehr.

lungenarzt ist als asthmatikerin/pollenallergikerin immer ein spießrutenlauf. es gehen nämlich da nicht nur unschuldige wie ich hin, sondern auch schuldige insofern, als dass sie an ihrem leiden selbst schuld sind - namens Copd. leider fand ich mich eingesperrt wieder mit 3 widerlichen copd schnepfen, wehrlos. es kam so. ich war mit 2 herren im warteraum, einer hatte sogar seinen sauerstoff inkl aufgesetzter nasenbrille mit. die 2 waren vor mir. rein kam die erste grammelschnepfe, mit weißledriger haut. die brachte schon mal ihren ganzen bronchialkatharr mit. aber es sollte dies nicht die letzte sein. nur ganz wenige minuten drauf kam eine gesichtsmäßig etwas beinander seiende, aber dennoch raucherin rein und gab sich mit der ledrigen ein hustiges stelldichein. ich musste meinen sessel wegrücken, ja mich gar wegsetzen. und zwar in jenem moment, als der letzte herr vor mir im ordi-raum verschwand. so saß ich nah der ordi und etwas entfernt von den 2 bösartig lärmenden grammeln. dem nicht genug. tatsächlich kam eine dritte grammel gleicher couleur hinein. und zwar eine mit langen, struppigen, grell-dunkelrot gefärbten haaren. auch der ganz klassische typus einer jahrzehntelang-raucherin. bei ihr genügte nur ein huster, dass ich mich wiegesagt umsetzen musste. es war die hölle mit den dreien. warum muss ich mit drei todkranken copd-grammelschnepfen im warteraum sitzen. was hab ich verbrochen. ich rauch ja nicht wie diese. nun saß ich da so neben dem ordi-raum rum und wir saßen sozusagen im quadrat. ich hatte rundblick auf alle drei bösen schnepfen. ich und diese 3 blödartigen copd husterinnen. von denen die erste nicht und nicht aufhörte, immer wieder anfing - als müsse sie beweisen, dass sie krank sei, dass sie copd habe und dass ihr besuch beim lungenarzt damit kein luxus sei. letztendlich rief mich mein lieber arzt rein und erlöste mich von dem quälenden folterleiden. nach der ordination verließ ich den warteraum förmlich im flotten laufschritt und würdigte die 3 schnepfen weder eines blickes, geschweige denn eines grußes.
ich kann in diesen situation ja nix machen, außer sie aushalten und ausweichen, wo es eben nur geht. aber den aufgestauten ärger darüber kann ich zumindest in wohlfeilen worten ins twoday schütten.

in der früh, stoßzeit. ich beim felber, der neben einem großen management gebäude steht in 1020. brauch dringend ein weckerl. da gibts ein längliches wachauer mit was drin. ich bestells und schau nicht wies heisst, weiss daher nicht wieviels kost. sie sagt offenbar 2,45 - doch ich versteh akustisch 3,45. gebe 20 und ein fuffzgerl. sage noch, die 5c brauchts nicht zruckgeben. und sie gibt mir 17. aber es sollten ja 18 sein! ich zeig ihr die münze die ich kriegt hab. und sie nimmts und ersetzts durch ein einser stück. damit hats mich nicht um einen, nein um zwei euro betrogen. und das weckerl hätte somit 4,5 euro gekostet, das waren mal knapp 70 schilling! sowas lass ich mit mir nicht machen. obwohl sie schon den nächsten kunden bedienen will und mich damit einschüchtern will, verlang ich mein ordentliches geld zurück. nach einigem hin und her, sowie vehementen beharrens meinerseits legt sie mir den verlangten zweier dazu zurück in meine hand. und murmelt was von wegen: kann ja mal passieren. aber die gestik, ohne denken, eiskalt mich um noch einen euro zu legen zeugt davon, dass die offenbar nur manager bedient mit denen sie sowas machen kann. denn im glaspalast kotzprotz, da verdienen die manager fatzkes jeder ab 5000 euro bto aufwaerts. nur: mit mir leider nicht. soweit zu 'felber' in 1020viertl2.
erstaunlich hingegen: am praterstern sinds höflich und sogar korrekt, obwohls so n brennpunkt ist.

da hab ich doch noch vor vier wochen geschwärmt davon, wie toll nicht doch das nägelmachen sei. ganz zufällig war ich dazugekommen. 50% reduktion für klassische manikuere. https://www.instagram.com/p/BL8-NEWBKWP/?taken-by=savvyoasis und wer den link findig zu nützen weiß, wird wohlweislich herausfinden, um welchen saftladen es sich dort handelt. niemals hingehen. das kann ich in jedem fall nur dringend anraten. es hatte mich die chefin manikürt. nagelhaut entschieden zurückgeschoben, sie dann auch noch gecuttet - aber dann noch übers frischgschnittne fleisch DRÜBERPOLIERT! da gehört schon sadi*mus dazu. aber für die nägel ließ ich das ergehen - andre eitlere mussten noch viel mehr leiden. ja und am ende bekam man noch einen gutschein für nochmal 50%, gültig vier wochen. ich bemühte mich die nägel lang zu haben und suchte gestern telefonisch um einen termin an. es war garantiert nicht die chefin am apparat, das merkte man gleich. sie sagte, es sei nur eine frau um vier eingetragen, so könne ich um halbvier getrost kommen. nein, meinen namen müsse sie dazu nicht aufschreiben. ich hurtig gleich nach dienst dorthin. vier schnepfen machen vier andren schnepfen die nägel. und nichtmal dass mich eine auch nur aus den augenwinkel warnahm, begrüßte oder irgendwas. ich HÄTTE ja einen termin gehabt. aber man schrieb mich ja nicht auf. so wie das aussah, hätte auch warten nichts gebracht, zumal ich ja komplett im unklaren gelassen wurde. kurzum: man WOLLTE mir die nägel auch garnicht maniküren. vielleicht weil ich nicht wie ne gelackte schellack kundentussi aussah sondern nur wie ne klassische. entschlossenen schrittes verließ ich diesen ort der mit missachtung strafenden verhöhnung. um eben diese story ins internet zu schütten. also wie gesagt, viele schnepfen-nagelläden gibts nicht in der galleria 1030 wien. der einzige der dort ist: saftladen. MEIDEN ist hier angesagt. also: meiden.
der vollkommenheit hinzuzufügen: als ich beim ersten mal dort war, standen drei bis vier in der 'warteschlange' um JEDEN hat man sich augenblicklich gekümmert, seis nur um zu fragen: um was es ginge und wann man drankäme. aber SO? nein. fürs verachtet werden brauche ich nicht auch noch bezahlen. da sind mir sogar 10 euro deutlich zu teuer dafuer.

früher war ich fan von matthew gray gubler auf criminal minds. und nun erfahre ich, dass mein neuer schöner liebster darsteller dort spontan gefeuert wurde!
https://www.yahoo.com/tv/fired-criminal-minds-star-thomas-023540909.html
thomas gibson. ich habe kaum worte für die virile regelmäßigkeit des gesichts, die souveränität und ruhe; so stell ich mir einen idealen darsteller vor. wenn das wahr ist und durchgezogen wird, dann wird die serie sehr viel an charme verlieren.

viele sprachbücher kaufe ich bei willhaben. diesmal aber sollte es ein notizbuch werden. ich handle von anfang an von 5 auf 4 runter. nach einer pause in der kommunikation kontaktiert mich steffi wieder, irgendso ein verantwortungsloses mäderl, wie sich später noch rausstellen sollte. nagut. also das buch könne ich nur abholen, sie sei ab 13 in dienststelle. WAS die dienststelle ist, sagt sie nicht. straße und hausnummer. ich schreib ihr, gut ich komme kurz nach 13h. ich hab kein tel von ihr. großer fehler. sie schreibt, nein sie sei nur kurz drin und nur VOR 13h. ich schreib gut ich komm VOR 13h. sie sagt, sie würd das büchlein hinterlegen. ich schreib, ich will ihr die 4 persl. geben. jedenfalls komm ich dorthin, handelt sich um ne polizeistation. dort kann man nur unten mit dem empfang reden. der weiss von nix. ich schreib ihr erzürnt, ich hätt mir das buch nun anderwärtig besorgt. ich hab ka tel von ihr! und die blöde tusse sagt, nun - sie hätte ja auch nicht JEDEN einweihen können. nun wer polizei kennt: man kann nur unten rein, und dort macht der empfang alles. so verarscht bin ich bei willhaben noch nie geworden.
sozial-bewerbung: leider nur via online plattform. sogar adresse wollens drinnen. und solang tut die plattform nicht weiter bis alle versternten ausgefülltr sind. am ende neckt es noch mit: datenschutz bitte klicken. man ist am ende so enerviert von den schikanen, dass man einfach alles durchklickt und nix mehr kontrolliert. einfach nur irgendwie durchschieben das scheißzeugs. egal wie es ankommt. es ist einem der bewerbeprozess dann egal.

meines b-sys. der jänner hoffnungsjob hat sich freilich nicht bewahrheitet, aber sonst einiges getan.
nach verein Aal, 3 weitere bürger inis.
rtga, dann plattform VVU, dann subgruppe aus Aal gegründet. weiters ein parteibündnis - und morgen eine wahl.
http://www.uitzendinggemist.nl/afleveringen/1406137
http://www.uitzendinggemist.nl/afleveringen/1409198
freischaltung gelang, ruhe bis kurz vor xmas <3
danke mfalt!!

mein betriebs-sys konnte für sechs monate freigeschaltet werden. das wäre der eine computer, der auf welchem ich meine bewerbungen schreibe (der schwarze). auf ihn habe ich auch den adobe flash player installiert, um via uitzendinggemist holländisches tv schauen zu können. des weiteren habe ich mich an die eigenheiten des W7 gewöhnt, nur die partitionen auf der - für heutige verhältnisse schon kleinen - festplatte, habe ich ungeschickt aufgeteilt. 40+40gb. was zur folge hat, dass die programmpartition nur mehr 11gb frei hat und mit der will ich aber noch 6 jahre auskommen. update ende meines Bsys ist nämlich 2020, und das vorige system hat ja auch sechs jahre gehalten.
damit kommen wir zu robby, meinem altgerät, der mir von 2000 bis 2007 wirklich treu gedient hatte, und den wir ja in mehrtägiger arbeit mit einem netzwerkteil aufgerüstet haben. er ist ein offline pc und darf daher unabhängig mit dem alten w2000 laufen.
des weiteren ist der linux-laptop da. um wohlfeile 300 erstanden. 12.4 ubuntu ist drauf, das wird bis 2017 noch upgedatet. anfangs tat ich gern den akku raus, um ihn zu schonen, brauche den akku ja eh nie. nur: wenn ein stromausfall passiert, kann es sein, dass der linux rettungslos hin ist, während windows gut einen aprupten stromausfall kompensieren kann. wenn bei linux alles hin ist: wäre neu aufsetzen nötig. das ist dringendst zu umgehen. und so tat ich den akku wieder rein als backup, falls strom ausfällt.
viertens und letztens, mein alltags gerät beim schlafengehen, beim aufstehen und unterwegs. unterwegs wirds nur offline betrieben. und zwar ists das prestigio-android-tablet um 109 euro. eine beidseitige kamera wäre cool gewesen, doch habe ich nur frontkamera. mit der ists schwer aufzunehmen, doch das tablet ist eine unglaubliche bereicherung im leben.

setze ich mich auch sonst mehr für den schutz behaarter raubtiere (wolf/tiger) ein - so sind es diesmal die reptilien http://www.schildkroetenzoo.at/bilder.html
dieser ist der zoo in neustadtl, der abgebrannt ist. sämtliche medienberichte wurden von mir nach einzelheiten durchforstet. am wichtigsten wars mir, dass die schildkröten gerettet wurden. lt einem zeitungsbericht hat direktor christian tatsächlich noch ein paar schwere stücke rausgetragen. und frische babys wurden freilich gerettet. mich ists wie ein blitz mit schreck durchfahren: weil es gibt nen sZoo in österreich, der von vaterSohn betrieben wird, wo ichmal ne doku sah den namen aber nimmer wusste. also denen ist es nicht geschehen. aber auch so ist die dramatik der sachlage schlimm genug. die website ist (noch) unverändert. auf der bilderseite ist aber so ein hupf-tool eingebaut. das heisst garnix. das sollten sich die abgewöhnen. aber wenigstens gibts fotomaterial von den schönen tieren! am schlimmsten ist der gedanke, wie's den langsamen chamäleons gegangen ist in dieser schlimmen und grausamen feuerhölle. lieber garnicht daran denken....
apple malen http://www.youtube.com/watch?v=5MKd5DfCQ08

 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page xml version of this topic